Das saugt (und klammert)

30 Nov

Montag gab es einen günstigen Asche-Sauger. Warum? Weil mir beim letzten Löcher-senken die schiere Span- und Sägemehl-Menge auf Hose und Pullover viel zu nervig war. Daher: mit Hepa-Filter und optionalem Blas-Anschluss (Abluft zukünftig evtl. gleich auf den Balkon entsorgen?) aus der Restposten-Rampe eine schwarze Blechtonne mit 1,2 kW-Gebläse. Gut, eher kurzes Anschlusskabel und ohne Rollen, aber dafür kompakt. Und vernehmlich laut. Aber das lässt sich wohl (noch) nicht vermeiden.

Die erste Befestigung war eher provisorisch: Auf der Holzplatte des Bohrständers habe ich ein Tischbein angeschraubt, und mit Kabelbindern das Saugrohr angehängt. Selbst das war schon ein gewaltiger Fortschritt: nur noch einige gröbere Späne sind der Saugkraft der schwarzen Blechtonne entkommen.

 

Etwas mehr Haltekraft und etwas bessere Verstellmöglichkeiten wäre aber schön. Daher: Zeit für 3D-Druck!

 

Nächster Plan: Einen Zyklon-Vorabscheider. Da habe ich praktisch nur Gutes darüber gehört, abgesehen vom Problem die passenden Verbindungsschläuche zu bekommen. Aber einen Versuch ist es mir wert.

Fortsetzung folgt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × eins =