Das läuft nicht (mehr)

4 Jan

Natürlich ist’s über die Feiertage … irgendwas mit meiner Sanitärinstallation ist immer. OK, letztes Jahr war überwiegend problemlos, aber vorgestern fiel mir auf, dass die Spülung ... spülte. Langsam, aber dauernd. Das muss sich über den letzten Tag entwickelt haben. Ein Blick in den Spülkasten schürt den Verdacht, dass der Sand und andere Krümel aus der Hauptleitung der Gummidichtung nicht zuträglich waren.

Also erstmal mit dem Eckventil nur noch nach Bedarf füllen.

Und da ich nicht motiviert bin, frische Löcher für einen anderen Spülkasten in die Fliesen zu bohren, sollte ein Nachkauf des ohnehin günstigsten Modell im Angebot des örtlichen Baumarkts wohl reichen. Das Internet sagt: Vier auf Vorrat. Also … Auf!

Nach einer halben Stunde Suchen teilt mir der Fachverkäufer mit, dass wohl derzeit eher kein einziger davon im Geschäft ist. Upps. Bestandsverwaltung geht eigentlich anders …

Ein Tag später: In der Filiale im Nachbarort sollen 28 davon vorhanden sein. Und tatsächlich: Nicht nur ist eine ganze Palette davon aufgestapelt, sondern auch noch reduziert. Für 14,99 € pro Stück nehme ich doch gleich noch einen auf Vorrat mit.

Der Rest sollte sich auf Umstecken und Zuschrauben beschränken. Theoretisch. Und auch praktisch. Also … fast. Es braucht einiges Schwitzen und Schimpfen bis dann tatsächlich zum Schluss auch der überraschend widerborstige Deckel auf dem Tank sitzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechs + 18 =