Kellerkino: „Die Monster Uni“ (2013)

28 Aug

Nichts geht voran mit dem Alle-Star-Trek-Filme-Projekt, weil es erstaunlich schwierig ist, drei Leute terminlich unter einen Hut zu bekommen. Ersatzweise daher mal wieder ein Zweier-Abend im Keller von Mr. J, mit dem Prequel zu Pixars „Die Monster AG“ von 2001. Zwölf Jahre später und nach dem Wechsel zu Disney gab’s dann:

„Die Monster Uni“ (2013)

http://www.imdb.com/title/tt1453405/

Im Kino habe ich den verpasst, weil’s mir wie die von Disney gerne genutzte Methode des Cash-grabbings mit einem bekannten Markennamen vorkam. Das tut dem Film allerdings auf zwei Ebenen Unrecht: a) weil von vorne bis hinten Pixar hier wieder State-of-the-Art an Animation und Weltenbau präsentiert, und b) weil auch die Charakterzeichnung (zumindest mich) in Minuten vergessen lässt, dass hier „eigentlich“ Ab-0-Jahre-Zeichentrick präsentiert werden soll. Der Film ist von vorne bis hinten voll mit Dingen, die eigentlich nur bei der Ab-20-Jahre-Altersklasse ankommen können. Zum Einen folgt die Story den Regeln der amerikanischen Studenten-Komödie, zum Anderen gibt es so viele Anspielungen auf den 2001-er Film, dass wir leider erst im Keller feststellten, dass Mr. J den ersten Film noch gar nicht gesehen hat.

Mist.

Daher wichtiger Hinweis: Erst „Monster AG“ ansehen, dann diesen Film.

Abschließendes Urteil von beiden Zuschauern: Daumen hoch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn − 12 =