Blogwanderungsbewegung

2 Okt

So, nun liegt das Blog auf einem anderen Server. Mal sehen, wie sich das auswirkt. Der Umzug jedenfalls war recht problemlos. Wen's interessiert, wie man eine komplette WordPress von A nach B bringt:

  1. Ein Backup-Plugin installieren. Macht alles einfacher. Ich verwende BackUpWordPress. Praktisches Ding. Legt wenn passend konfiguriert regelmäßig ein vollständiges Zip inkl. Datenbank-Dump an.
  2. Backup herunterladen und entpacken
  3. Mit einem Texteditor in der SQL-Datei global suchen-und-ersetzen von http://alte-domain/altes-verzeichnis auf http://neue-domain/ein-verzeichnis-oder-auch-nicht
    Ja, wenn’s so einfach wäre. Zumindest für die einzelne Tabelle wp_posts ist diese Vorgehensweise OK. In den andere Tabellen (ich schiele mal in Richtung Widgets, da bin ich drüber gestolpert) kann die zu tauschende Domain Bestandteil von serialisierten Wertelisten sein, und dann wird’s hässlich, wenn Such- und Ersetz-String nicht exakt gleich viele Buchstaben haben. Es gibt (wie zu erwarten) Helferleins dafür, z.B. dieses Skript. Oder, so als Bruteforcing-Ansatz, schon beim Setup zwischen Quelle (Testinstallation) und Ziel (Produktivdomain) darauf achten, dass beide Adress-Anteile genau die gleichen Buchstaben-Länge haben.

    Also: Umziehen von tst.domain.com auf www.domain.com ist mit pauschalem Suchen-und-Ersetzen problemlos handhabbar (weil beide mit 14 Buchstaben gleich lang sind). Aber Umziehen von 127.0.0.1:8080 auf mein-super-langer-domainnname-den-ich-mir-unbedingt-eingebildet-habe.blah … eher nicht.

  4. SQL zippen und mit dem Tool der Wahl auf den neuen Server einpfeifen
  5. wp-config.php entsprechend anpassen 
  6. .htaccess patchen (alternativ nach dem Upload im neuen Dashboard mal kurz in der Permalink-Einstellung nochmal auf Speichern klicken). 
  7. Entpacktes und gepatchtes Backup hochladen. Vorzugsweise ohne den darin liegenden Datenbank-Dump.
  8. ... und ergänzend: Im neuen Blog dann unter Einstellungen -> Mediathek nachsehen, wo der Speicherpfad hinzeigt. Wenn dort noch ein absoluter Pfad vom alten Server drin liegt, wird man früher oder später Kopfkratz-Momente erleben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × 1 =