Kellerkino: „Atlas“ (2024)

13 Jun

Kellerkino zu zweit, straight out of Netflix:

„Atlas“ (2024)

https://de.wikipedia.org/wiki/Atlas_(Film,_2024)

Viel Geld ging hier in die Effekte des Mecha-Action-Kloppers, was immerhin für ein knallbuntes Knatter-Kino im Look einer zweistündigen Hochglanz-AAA-Videospiel-Cutscene ausreicht. Einige bekannte Charakterköpfe (Mark Strong) dürfen Kurzauftritte/Cameos hinlegen, während J.Lo als Hauptdarstellerin (und Produzentin) über die größte Strecke versucht, ein Solo-Scifi-Cockpit-Kammerspiel mit Quicktime-Events zu mimen und dabei doch überwiegend nach Middle-Age-Hausfrau-nach-Schönheits-OP aussieht. Kann man so besetzen, wirkte auf mich aber nicht als die bestmögliche Casting-Wahl.

Alles andere auf der Leinwand ist ausreichend Popcorn und Hochglanz-Effekte, wohin man sieht; dem Drehbuch, Drama und den Dialogen hätte aber noch eine Runde Autor-Politur vor Produktionsbeginn gut getan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sieben + 14 =