Kellerkino: „Everything everywhere all at once“ (2022)

30 Mrz

Recht frisch von den Oscars (sieben!) gab’s heute im Kellerkino: 

„Everything everywhere all at once“ (2022)

Während die deutsche Wikipedia den Film als „Science-Fiction-Komödie“ bezeichnet, trifft die englische Wikipedia mit „absurdist comedy-drama film“ den Ton meiner Meinung nach viel besser.

Sooo schräg …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwei × 3 =