Beschäftigt blinken (3)

27 Jan

Und fertig ist das Gehäuse für die „Ich bin beschäftigt“-Lampe! Auf den Schreibtisch stellen, vorne auf die weiße Lasche klicken, und das Licht geht an oder aus. Wenn man dann noch mit den Kollegen ausmacht: „Nicht anquatschen, wenn leuchtet“, dann kann das helfen.

Kann.

Ansonsten hat man ein Blinke-Ding auf dem Schreibtisch, mit dem man bei langen Telefonaten auch herumfiddeln kann. Ist ja auch nicht schlecht.

Die Kabel-Durchführung unterhalb des weißen Deckels in das schwarze Gehäuse brauchte noch etwas Laubsäge-Arbeit (und hätte sie einfach als große offene Fläche unter dem weißen Deckel anlegen sollen, was sie jetzt auch ist), und der Überhang des Keils, der im Gehäuse auf den Umschalter drückt, war auch ohne Knipsen und Sägen nicht in Form zu bringen – der steile Überhang ließ das Plastik an der Stelle zu sehr durchhängen. Jedenfalls: Hier ist noch Potential, aber dieses Modell ist endlich fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 − 11 =