8×8 LED Matrix

6 Jan

Das wollte ich mir schon lange mal bauen: Eine 8x8 RGB LED Matrix.

Der Stromverbrauch liegt hier dann schon bei weniger angenehmen 4 Ampere bei 5 Volt, aber ein vorgeschalteter XL4015 Spannungsregler sorgt dafür, dass ein herkömmliches 12 Volt Netzteil mit 2 Ampere Ausgangsleistung (praktisch jedes beliebige LED-Streifen- oder Festplatten-Netzteil) statt eines eher exotischen USB-Netzteils hier herhalten kann. Und wenn die Spannung für die LEDs gleich auf 4,3 Volt gedrückt wird, dann kann auch direkt aus dem Mikrocontroller die Kette der WS2812B Smart-LEDs angesprochen werden, ohne dass eine Signal-Anpassung mit einer zusätzlichen LED nötig ist.

Nach einigen Stunden Zeichnen, Bohren und Löten ist jetzt die Platte selber schon fertig. Es fehlt noch: Rahmen, Streuscheibe, Trenn-Gitter … Fortsetzung folgt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwanzig − sechs =