LEDs auf links gedreht

9 Dez

Nach einer kurzen Hangouts-Mitteilung von Mr. J, dass seine Smart-Lampe nun ins Wohnzimmer okkupiert wurde, machte ich den Lötkolben an und … wieder aus. Das bisherige Layout des Mini-Controllers bringt den USB-Anschluss unzugänglich im Gehäuse unter, und der Drucktaster ist auch gut versteckt unter dem Wemos-Board. Sinnvoller wäre wohl, den Wemos um 180° zu drehen, so dass auch in eingebautem Zustand schnell mal nachgeflasht werden kann. Ich fürchte zwar, das wird einige zusätzliche Überkreuzungen oder Drahtbrücken nötig machen, aber …

… von wegen. Das Layout kommt diesmal ganz ohne Kapton aus:

Jetzt fehlt zwar noch ein Gehäuse, aber alles andere ist schon so, wie’s sein soll.

Und immer noch gilt: SO BUNT!
Und immer noch gilt: SO BUNT!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei × fünf =