Würfelzahnräder, leicht schwer

21 Mai

Sinnlos aber irgendwie faszinierend: Mit dem neuen roten PLA-Filament habe ich mir einen größeren Zahnrad-Würfel (siehe: https://www.thingiverse.com/thing:213946) auf den 3D-Drucker gelegt. Die Druckzeit waren rekordverdächtige 12 Stunden 18 Minuten für 206 Gramm Materialverbrauch. 

Und in der Originalversion mit Steck-Clips war er leider so schwergängig, dass ich mir dann noch kleine Steckhülsen für Kugellager konstruierte – von den exotischen Micro-Lagern mit Steckstiften aus der Wühlkiste beim überregionalen Elektronik-Händler liegen seit Jahren zwei Tüten mit wohl über 100 Stück im Regal, die haben jetzt endlich auch einmal Verwendung gefunden. Damit wird der Würfel zwar instabil (zu viel Spiel in den Hülsen, „muss ich nochma bei“), aber auch sehr leichtgängig.

Jetzt fehlt noch ein kleiner Sockel dazu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sieben + 2 =