TronXY X5S Tag 3: Volle Drehung, volle Power

20 Jan

Der dritte Tag steht im Zeichen von „das bauen wir gleich mal um, das ist doch im Original unpraktisch.“ Der gute kleine Weistek WT150 darf sich um Zubehörteile kümmern, und die Erweiterungen, die im Youtube-Kanal von SgaboLab auf Italienisch mit Untertiteln gezeigt werden, sehen auch alle noch ganz gut aus. Also ab in den Baumarkt und her mit Siebdruckplatten-Zuschnitt! Eingeschoben in die Profile des Rücken- und Bodenrahmens sorgen sie für deutlich mehr Stabilität.

Und die recht kruden Laufrollen des Originals („Kugellager mit Unterlegscheiben“) werden ersetzt durch größere Kugellager, Distanzhülsen und Kegel-Läufer.

Der 3D-Druck der Zusatzteile zieht sich naturgemäß in die Länge. Als die neuen Eck-Rollen-Halter dann fertig sind, zeigt sich: Sie sind für den Umbau „Antriebsmotoren vorne“ gedacht und passen sonst nicht. Also: Auf mit den Schrauben, nach vorne mit den Motoren! Hat auch den Vorteil, dass auf der vorderen Querschiene keine zwei Zahnriemen hin und her feudeln.

Der höhere Durchmesser der Umlenker macht nun aber die Schräge der Original-Verspannung noch schlimmer. Außerdem laufen die Motoren nun verkehrt herum. Dafür gibt es aber einen Umbau, der die Motoren auf den Kopf stellt und mit Spannschrauben für die Riemen versieht. Mal sehen, wie das der Weistek hinbekommt … sind recht große Teile. Jedenfalls: Alle Kabel dran, Strom an – und die wesentlichen Teile bewegen sich! Erfolgserlebnis!

Endstand am 3. Tag
Endstand am 3. Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × 4 =