Kellerkino HD: „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ (2008)

1 Nov

Im Kellerkino von Mr. H, und ungewohnt nur im Duo (letzte Woche war da noch erheblich mehr los) eine filmische … nennen wir es mal „Eigentümlichkeit“:

„Der seltsame Fall des Benjamin Button“ (2008)

Beeindruckend in Ausstattung, Maske und Lauflänge … fast drei Stunden. Ansonsten tue ich mich schwer, den Film einzuschätzen. Ein ruhiger, melancholischer Beziehungs-Film mit sparsamen Fantasy-Elementen (eigentlich nur die Grundidee), in Rückblenden erzählt. „Gefühlt“ in der Nähe von „Walter Mitty“, manchmal durch den Voice-Over auch ein bisschen „Amelie” oder vielleicht auch „Forrest Gump“ als Reihe von Episoden durch das 20. Jahrhundert, wobei ich „Mitty“ für mich persönlich als den ansprechenderen, unterhaltenderen Film empfand (und es gar nicht glauben kann dass ich den trotz mehrfachen Ansehens hier noch nicht im Blog protokolliert habe).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × 3 =