Urlaub, TÜV und Filme-Rückblick

30 Jun

Feiertag, Arbeit-Terminverschiebung, und noch ein bisschen Urlaub obendrauf. Eigentlich hatte ich ja wieder mal viele Pläne, aber letztlich wurde doch mehrtägiges Absacken mit TÜV-Termin daraus. Zumindest ist jetzt wieder eine frische Plakette bis 2019 am Auto, und das Poltern der Vorderachsen-Stabis ist dank frischen Teilen auch erledigt.

In der Filme-Ecke sind in den letzten Wochen (auch schon weit vor dem Urlaub, ich war nur hier im Blog eher doku-faul) diese hier durchgelaufen:

„Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“ 3D (2016)

http://www.imdb.com/title/tt2567026/

Hm. Naja. Sehr bunt, grafisch aufwendig, aber die Story … als Ganzes eher unnötig. Aber wenigstens bunt.

„Sherlock“ Staffel 4 (2017)

Puh. „Interessant“. Sicher auch polarisierend. Mal sehen ob da noch eine fünfte Staffel kommt, denn die Disney-Marvel-Maschine hat mittlerweile sowohl Cumberbatch als auch Freeman unter Vertrag, und wie weit kann man insgesamt die Handlungsschraube jetzt noch anziehen?

„Passengers“ 3D (2016)

http://www.imdb.com/title/tt1355644/

Sehr interessant, war überhaupt nicht was ich erwartet hätte. Fand ich gut.

„Zoolander No. 2“ (2016)

http://www.imdb.com/title/tt1608290/

Schmerzhaft. Sporadisches Schmunzeln. Aber in der Gesamtsumme doch schmerzhaft.

„The Dish“ (2000)

http://www.imdb.com/title/tt0205873/

Ich mag diese eher kleine, ruhige Komödie um den australischen Beitrag zur Mondlandung 1969. Sieht dokumentarisch aus („basierend auf“), ist es aber natürlich überwiegend nicht.

„Barb Wire“ (1996)

http://www.imdb.com/title/tt0115624/

Die Blu-ray-Fassung hat zwar natürlich gegenüber der DVD das bessere Bild, aber die DVD hatte tatsächlich das original 4:3 Film-Master. Mit optional zuschaltbarer Schwarze-Ränder-Maske. Die Blu-ray ist fix 16:9 mit Zuschnitt oben/unten – wie’s halt auch im Kino war. Dafür ragt auch kein Mikrofon ins Bild. Ansonsten natürlich immer noch eine bunte, trashige Lack-und-Leder-Dystopia-Variante von „Casablanca“.

„Man of Steel“ (2013)

http://www.imdb.com/title/tt0770828/

Was soll ich sagen? Immer noch kein Film, den ich für besonders gut halte. Zum Schnäppchenpreis auf Blu-ray aber überraschend besser als ich ihn in Erinnerung hatte. Hm. Schau einer an.

Suicide Squad (2016)

http://www.imdb.com/title/tt1386697/

Poooh. Nö. Ja, grafisch ganz OK, aber … pooh. Wie doof. Glücklicherweise als Sonderangebot.

Dark Knight Trilogie (2005, 2008,

Batman Begins (2005): http://www.imdb.com/title/tt0372784/

The Dark Knight (2008): http://www.imdb.com/title/tt0468569/

The Dark Knight Rises (2012): http://www.imdb.com/title/tt1345836/

Auf Blu-ray zum 3-für-15-Euro-Preis im örtlichen Medien-Markt gefunden. Dafür kann man sich das schon nochmal anschauen. Sieht immer noch gut aus, der dritte Teil ist immer noch der schwächste. Finde ich.

Jack Reacher (2012)

http://www.imdb.com/title/tt0790724/

Interessant. Unerwartet. Detektiv-Thriller. Ganz OK. Hatte ich nicht auf dem Radar.

Phantom Commando (Director’s Cut) (1985)

http://www.imdb.com/title/tt0088944/

Die 80er. Arnold Schwarzengger. Mehr muss man dazu glaub ich nicht sagen. Die Langfassung hat ein paar Dialogszenen im englischen Original mit Untertiteln. Sauber wieder hergerichtet zumindest.

Gamer (2009)

http://www.imdb.com/title/tt1034032/

Nun hab ich den auch mal auf Deutsch gesehen. Brachial, bunt, Krawumm-Scifi. Ganz OK.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

6 + 9 =