Heimkino: „Red Eagle“ (2010)

19 Jan

Ursprünglich war für diesen Abend die große Leinwand mit dem dritten Teil der Action- und Stunt-Show von Vin Diesel, „xXx – The Return of Xander Cage“ angedacht. Nachdem sich aber bei allen (beiden) Beteiligten die Arbeit weit in den Abend gedrängt hatte, gab’s stattdessen Arduino-Bastelstube und ein lange aufgeschobenes Film-Ding namens:

„Red Eagle“ (2010)

http://www.imdb.com/title/tt1743711/

Ein thailändisches Superhelden-/Action-Vehikel, das praktisch nichts auslässt. Hinterlässt das Gefühl, einen Bollywood-Film-Noir abzüglich Gesang gesehen zu haben, sowie außerdem den Eindruck, hier wären vier bis fünf unterschiedliche Filmgenres gleichzeitig bei Rot in die Kreuzung eingefahren und in eine Art Frankenstein-Filmmonster verschmolzen.

Eigentümlich. Eine Menge westlicher Kino-Versatzstücke mit reichlich Asia-Soße. Fiel für beide Betrachter unter die Rubrik „Haben wir gesehen, machen wir aber nicht so schnell wieder.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sieben + 10 =