Kellerkino: „The Suspect“ (2013)

17 Jul

Heute mal einen Film vom Gastgeber Mr. J, bzw. aus Korea (ja, momentan laufen im Kellerkino mehr die Exoten, bevor es irgendwann mal wenn unser dritter Mann wieder Zeit hat mit dem „Alle-Star-Trek-Filme“-Vorhaben weiter gehen wird). Film des Abends: der mir völlig unbekannte

„The Suspect“ (2013)

http://www.imdb.com/title/tt3404158/

Ein untergetauchter nordkoreanischer Agent in Südkorea wird in eine Attentats-Geschichte verwickelt rund um einen Mikrofilm (old school!), um Korruption, Betrug, Verdacht, Verrat, Verschwörung, das volle Programm konventioneller Ausstiegs-Agenten-Action eben.

Das klingt wie die Bourne-Identiät, nur als Asien-Produktion? Es sieht auch aus wie die Bourne-Identität, bis hin zur entsetzlichen Wackel-Ruckel-Kamera und der Neigung zur mittlerweile populären blaugrau-orangebraun-Farbgebung. Insgesamt recht ordentliche Produktionsqualität, wenn man eine hohe Toleranz zu Wackeldackel-Actioncam hat. Die Darsteller sind dem westlichen Filmkonsumenten allesamt vollständig unbekannt, liefern aber möglicherweise ein hohes Stunt-Niveau ab (die Kamera macht’s schwer dem zu folgen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × fünf =