Le Händi nuvo de la Franze

16 Mai

IMG_0198_webDie Steuer ist eingereicht, ein bisschen Rückerstattung wird’s wohl werden, und überhaupt war der letzte Monat trotz Auto-TÜV in der Gesamtsumme der Ausgaben einigermaßen kommode. Und dann auf einmal noch diesen doofen Gutschein eines überregionalen Elektronikhändlers, der 10% auf Mobiltelefone anbot. Einer bestimmten Marke, nämlich des in Frankreich wohl recht populären Anbieters „Wiko“ (nie gehört). Jedenfalls, die Performanz meines bisherigen Taschenwärmers war zwar nett, aber … beim QR-Code-Testen in der Arbeit immer entweder die Bildschirmlupe oder eine echte Lupe vor die Fixfokus-Gucköffnung des Mobistel Cynus F3 (auch nie gehört) zu halten, das ermüdet irgendwann mal. Zeit für was Neues!

Geworden ist es dann das Wiko Rainbow White, und bis jetzt beschränkt sich meine Erfahrung damit auf: Woah, Quad-Core! Woah, so schnell kann Installieren gehen! Und natürlich: Woah, 5-Zoll! Hm. Fünf Zoll sind tatsächlich … groß. Also, so hosentaschenmäßig unangenehm groß. Und jackentaschenmäßig spitzt die Oberkante jetzt tatsächlich ’raus. Dafür liest die Kamera anstandslos QR-Codes von Visitenkarten, macht tatsächlich brauchbare Fotos und die Batterie hält locker die übliche Tagesnutzung durch, inkl. Sicherheitsreserve. Im Standby trotz WLAN extrem zurückhaltend im Verbrauch. Und das GPS findet sich sehr schnell ein. Der Kompass könnte gerne etwas empfindlicher messen. LTE? Nee. Der Chipsatz bringt aber HSPA+, und das saugt die Daten eh’ schon schneller aus dem Äther als es dem 500-MB-Monatstarif gut tut. Sogar an Stellen, wo vorher EDGE die Krönung der Gefühle war.

Youtube kucken verdient einen kleinen Hinweis: Besser „HD“ abschalten, denn dann ruckelt’s auch nicht mehr und bleibt trotzdem scharf. Möglicherweise will ja YT eine 4K-Auflösung auf den 1280 x 720 Bildschirm quetschen „weil’s geht“. Was es aber nicht optimal tut. In der Nicht-HD jedenfalls ist es flüssig ohne zu klötzeln. Das reicht mir. Kann man das dem YT-Player voreinstellen? Nööö. Wieso auch. Menno, Youtube. Das geht doch besser!

Was sonst noch? Android 4.2.2, Dual-SIM, IPS, Wechselbatterie, MicroSD, Kopfhörerbuchse, MicroUSB. Branding-freies Budget-Handy eben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins + fünf =