Hoppla, das war wohl nix …

9 Apr

Geschichten von Google und WordPress

„Das war wohl nix“ zum Ersten …

Die Geschichte mit Google Play Store, dem Wallet und den vielen Versuchen.

Das war so: ein Bekannter hat Quizduell. Und wollte unbedingt mal ein paar Runden gegen mich spielen, und die Statistik, und … und … und. Also hab’ ich mich auf die Wanderschaft gemacht (na gut, bis zum nächsten Supermarkt mit Play Prepaid-Karten, aber immerhin: zu Fuß!) und eine dieser Rubbelkarten erstanden. Dann nach Anleitung die Nummer freilegen, die Internet-Adresse aufrufen und die Nr. eingeben. Nun will Google mein Wallet. Name, PLZ, so’n Kram. Auch gut.

Dann kommt eine kleine gelbe Box, während das abgedimmte Eingabefenster im Hintergrund stehen bleibt. „Ein vorübergehender Fehler ist aufgetreten. Versuchen Sie es später erneut.“

Oh–oh.

Beim späteren erneuten Versuch – oh Wunder – sagt Google, die Gutscheinnummer ist ungültig. Ach. Und das Wallet? Ist nach wie vor leer.

Nach ein paar Stochervorgängen findet sich dann auch tatsächlich ein Formular für solche Fälle. Also zum vierten Mal die laaaange Kennzahl eingeben, ein Webcam-Foto vom Gutschein mit dazuladen, und … es ist Samstag.

Ich hätte nicht gedacht, dass die große Firma Google keine Wochenend-Hotline hat. Aber ein Kontakt per Mail kam dann tatsächlich erst am Montag an. „Bitte entschuldigen Sie … hier nochmal Ihr Gutscheincode.“ Mit dem gleichen Code (der wohl jetzt wieder nutzbar sein sollte).

Aus schierer Neugier habe ich dann versucht, über das Schmartfon den Gutschein einzulösen. Gekommen bin ich bis zur Meldung „Temporärer Fehler SC-XY-03. Bitte erneut …“ (oder so ähnlich – Keine Gewähr für die Buchstaben und Zahlen, aber die Bindestriche sind an der richtigen Stelle). Als kleiner roter Text unter der Eingabezeile, wo ich gerade über die Händi-Onscreen-Fummeltastatur eine 20-stellige Schlüsselfolge eingetappert habe.

Beim zweiten Versuch sagt mir das System natürlich dass „der Code bereits verwendet wurde.“ Leute, ihr schafft mich. Echt jetzt. Beim Apfelprepaid ist mir das bei drei Aufladungen noch nicht passiert.

Es gab in der Mail dann glücklicherweise auch noch einen Link zu „Wollen Sie einen Chat eröffnen?“ JA. WILL ICH.

Nach ein bisschen hin und her mit einem freundlichen Betreuer und einem weiteren Anlauf (der mit dem gleichen Fehler endete wie vorher!) dann „Hm, schauen Sie nochmal ins Wallet. Ich seh' hier den Betrag.“

Und ich dann endlich auch.

Ehrlich, Leute, wieso kann ich bei Google nicht mit Paypal zahlen? (Nein, nicht antworten. Das war nicht ernst gemeint.)

„Das war wohl nix“ zum Zweiten …

… zumindest was das schnelle Upgrade auf WordPress 3.8.2 anging. Da scheint der Bedarf (an Downloads) das Angebot (an Server) überfordert zu haben. Zumindest kommen grade zwei meiner Websites (auf verschiedenen Hostern) nicht bis zum erfolgreichen Herunterladen des Updates … „Connection reset by peer.“ Beziehungsweise gleich „Internal Server Error“ bei Nr. 2.

Update: Liegt wohl am sehr langsamen Download-Stream (18 kB/sec? Woah …) und am dann nicht zur vermeidenden Zeitfenster-Überschreitung. Na gut, dann mal eben wieder händisch.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf × 4 =