Heimkino: „Epic 3D“ (2013)

31 Dez

Es ist der letzte Tag im alten Jahr, und was macht man da so? Zuhause den Schreibtisch aufräumen und mit einer unerwartet zeitigen Lieferung Blu-Ray vor dem Fernseher herumsumpfen. Heute gab’s im Vorabendprogramm:

„Epic 3D“ (2013)

http://www.imdb.com/title/tt0848537/

Och ja. Hm. Doch, grafisch sehr schön gemacht. Storymäßig … och menno, Blue Sky Studios, was’n los? Kann doch nicht sein, dass Pixar da ein Monopol drauf hat? Oder gehen allen Filmproduzenten wirklich gerade die Ideen aus?

Der grobe Rahmen: Gut vs. Böse, ab 6 Jahre geeignet. Ach. Ach was. Na gut, weil ja ohne Konflikt im Film sonst nix passiert, nehmen wir den klassischen Setup mal einfach so als gegeben hin. Hier haben wir auf der einen Seite „alles was grünt und blüht“ vs. „Christoph Waltz als Herrscher der Fäulnis“, leider schmerzlich unterbenutzt. Kalkofe synchronisiert einen „lustigen“ Sidekick (eine Nacktschnecke – auch schon besser gesehen bei „Flutsch und weg“ von den legendären Aardman Studios), die anderen Sprecher klingen nicht mal annähernd bekannt (muss ja auch kein Nachteil sein, sie machen ihren Job), und schon landen wir handlungsmäßig irgendwo zwischen Nils Holgersson, Biene Maja und Luc Bessons „Arthur und die Minimoys“ (in wechselnden Gewichtsanteilen). Eher sehr bei letzterem. Sehr sehr sehr.

Kann man sich auch mit den Kleinen ansehen. Ein paar für Kinder evtl. gruselige Momente sind dabei. Technisch natürlich sehr liebevoll gestaltet, hat auch grob 100 Millionen gekostet, aber … naja, ich fand ihn zumindest besser als Blue Skys letztes Animationswerk „Rio“.

Ich würd’s mal werten als „OK“, aber nicht „vom-Hocker-OK“, oder um einen anderen Bewerter zu zitieren: „Epic“ war gut, aber leider nicht so episch wie sein Titel. Dafür sind der „Scope“ und die kreativen Augenblicke etwas zu dünn gesät. Das 3D wenigstens ist immer blitzsauber, gerade auch gemessen an dem Problem, die Größenverhältnisse zwischen Winz- und Realwelt ohne Augenmuskelkrampf für das Publikum zu präsentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

6 − 1 =