Cinema!

12 Sep

Nein, diesmal nix mit Kino. Ganz unvermutet hat mir die freundliche Rentnerin von nebenan heute beim Nach-Hause-kommen ein Päckchen übergeben. 

Was war drin? Das neue Maxon Cinema 4D R15.

Bisher hab’ ich noch nicht groß was damit angefangen, außer etwas Deko-Grafik mit Mograph. Es fühlt sich immer noch an wie immer, und ich lerne immer noch jedes Mal etwas Neues, wenn ich damit … arbeite? Kann man vielleicht so nennen. Was ich heute gelernt habe: „Wie man verschiedene Objekte in einem Kloner durch Verwendung eines Farbverlaufes ansteuern kann.“ Das wenn ich mal schon vor einem halben Jahr gewusst hätte. Damals habe ich das Problem mühsam mit einem Multi-Material gelöst. Damit sowohl Farbe als auch Transparenz anzusteuern war eine ganz eigene Herausforderung. Natürlich steht’s irgendwo im Handbuch. Beziehungsweise in der Online-Hilfe. Mit der neuen Methode kann ich jetzt nicht nur die Farbe ändern, sondern das ganze Objekt austauschen. Aber bis ich dann endlich die Stelle gefunden hatte, wo der Schieberegler auf „jeden Wert außer Null“ gesetzt werden muss, damit sich das auch auswirkt, das hat noch mal gedauert.

Hier ein Tipp an #Maxon: Macht nicht nur Screenshots vom Ergebnis in die Hilfe, sondern auch wie man vorher die Objekte am zweckmäßigsten anordnet/verknüpft. Das würde dem Sucher eine ganze Menge Zeit sparen …

Aber davon abgesehen, ich hab’ letzte Woche auch ein paar Stunden mit Blender 2.68 verbracht. Das kann auch eine ganze Menge, und was Fluids und Smoke angeht definitiv mehr als Cinema. Aber es bedient sich eben ganz anders. Eine Rauch-Simulation habe ich geschafft. Das war’s aber auch schon, dann bin ich aus der Lernkurve geflogen. Nö, Blender ist nicht mein Ding. So entspannt wie ich mit C4D Szenen bauen kann, ohne alle paar Sekunden das Interface an die Wand klatschen zu wollen, da können sich einige Programme eine Scheibe abschneiden. Die Routine mit und Zugänglichkeit von Cinema 4D wird mich wohl noch ein paar Jahre dort festhalten.

Genug gelabert, Bild:

Würfeldings

2 Replies to “Cinema!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf + sechs =