Sesselkino: „The Core“ (2003)

3 Aug

Zehn Jahre? Echt jetzt?

Bisschen trashig, bisschen B-Movie, und verdamp lang her:

„The Core“ (2003)

http://www.imdb.com/title/tt0298814/

Als Old-School-Kino aus den Schubladen „Weltuntergang“, „Wissenschaftler in (sowas) wie U-Boot“ und „lachhafte Physik aber Hauptsache ’s rumpelt“ macht der Film genau was er soll. Ich mag ihn, auch wenn er nur Fünfkommairgendwas (sprich: Durchschnitt) auf der IMDB-Richterskala gerissen hat. Aber hey, ich mag ja auch „Red Planet“, und den mag sonst auch keiner.

Die Blu-Ray bringt ordentliche Bildqualität im Film und sieht ansonsten aus als ob der Hilfsdatengärtner einfach mal die Filmdatei plus Vorschau in die Standard-Einstellungen vom MagicBluRayCompiler geschmissen hat. Keine Extras, und zwölf oder so Kapitel (andere Filme leisten sich ein paar Dutzend mehr davon). Habe ich schon mal erwähnt, dass ich auch noch ein MakingOfGucker bin? Auf der alten DVD gab’s davon noch was. Hätte man vielleicht auch wieder rippen und dazupappen können, wenn nicht gerade Resteverwertung bei Paramount angesagt gewesen wäre. Oder so. Was weiß ich denn schon über die mysteriösen Wege der Filmverbreitung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 − 2 =