Wenn Computer träumen …

25 Jun

Wenn Computer träumen, dann wovon?

Zumindest die Gelbe Glücksbox scheint davon zu träumen, das selbe Paket wieder und wieder aushändigen zu dürfen. Gestern Nachmittag, plötzlich und unerwartet: „Bing!“ SMS: „Sie haben seit zwei Tagen zwei Pakete in der Station 102.“

Äh, nein. Die zwei Pakete habe ich in meiner Wohnung. Übrigens ist das Online-Tracking ausnahmsweise mal der selben Meinung und sagt: „Wurde am 22. Juni entfilialisiert.“ (Das ist doch schon mal was.) 

Seufz. Naja, kurze Mail an die Hotline, nur so zur Info dass die Warteschlangen für Pakete und die Warteschlangen für SMS-Versand sich wohl zerstritten haben und nicht mehr miteinander reden. Vielleicht hilft’s ja was.

Was mir Sorgen macht, ist, dass ich demnächst wieder Pakete bekommen werde. Zumindest werden Pakete in meine grobe Richtung abgeschickt werden. Aber auf See, vor Gericht und beim Paketdienst bist du in der Hand höherer Mächte …

Update:

Heute Mittag kam noch ein Satz Mails + SMS. Allerdings von der Sorte, wie sie sein sollten. Und – oh Erstaun — auch mit zwei Paketen in der Packstation. Wobei eines gewollt und eines die leider nicht mehr zu stoppende Ersatzlieferung von Firma W. ist. Die ich jetzt zurückschicken darf. Oder muss.

Ich könnte sie auch einfach 10 Tage in der Station liegen lassen … obwohl, nö. Abholen, Retour-Etikett, und Postfiliale. Klingt doch wie ein Plan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

11 − neun =