Wohnzimmerkino: „Battleship“ (2012)

25 Apr

Wenn man schon mal mit Plastikzeug-im-Kino angefangen hat, warum mit den Transformern aufhören? So oder ähnlich muss jemand in der Vorstandsetage gedacht haben, kurz bevor „Schiffe versenken – der Film“ grünes Licht bekommen hat. Heraus kam ein ziemlich überflüssiges Ding namens

„Battleship“ (2012)

http://www.imdb.com/title/tt1440129/

Die Effekte sind ordentlich und dynamisch. Manchmal möchte man sich an den Kopf fassen, aber bei der Sorte von Krachwumm-Kino gehört das zum einkalkulierten Risiko.

Mehr Zeit will ich auf das Ding auch nicht verschwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

elf + 19 =