Bundeswehr minus Karriere d-e

12 Mrz

Hin und wieder stolpert man über Werbung, die, sagen wir mal, „missverständlich“ aufgefasst werden kann. Und hin und wieder schwallern einem manche Assoziationen durch den Kopf, auch wenn’s nun schon zwanzig Jahre her ist. Auslöser dieses Mal: Unser aller Hindukusch-Freiheit-Vorneweg-Verteidiger, respektive die Werbeagentur, die sich für die Präsentation der Freuden des Dienstes bei der Bundeswehr (bisher gesehen: „Formationsmarschieren in Berlin“ und „Team-Skifahren in den Alpen“) folgende grandiose Web-Adresse hat einfallen lassen:

„Bundeswehr minus Karriere (d-e)“

Ich weiß nicht, ob’s eine Agentur war, oder ob sowas mittlerweile intern abgehandelt wird, aber, Leute, echt jetzt: Bundeswehr minus Karriere habe ich live während meiner Dienstzeit zu sehen bekommen, mindestens in Gestalt unseres Hauptgefreiten, der sich auf Jahre verpflichtet hatte und der nie eine wie auch immer geartete Karriere haben würde, möglicherweise auch wegen des Zitterns, das nach dem ersten Bier wegging. Netter Kerl, aber Dead End.

Sowas wie Karriere.Bundeswehr.de hätte es doch auch getan, oder? Und das würde wunderbar zum sowieso vorhandenen Slogan „Wir.Dienen.Deutschland.“ passen, oder nicht? Selbst „Karriere Punkt Bundeswehr“ klingt noch besser als „Bundeswehr minus Karriere“.

Ja, Werbung ist Glückssache...

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

12 − neun =