Filmabend: Lucky # Slevin (2006)

15 Nov

Statt des erwarteten fröhlichen Zock-Abends (leider ist der Dritte im Bunde krankheitsbedingt ausgefallen) heute mal einen Film bei B.+M. konsumiert, der schon länger auf der Warteliste stand: „Lucky # Slevin“.

Sollte man wohl am ehesten als so eine Art Road-Movie betrachten (mit Gangstern und diversen Handlungssträngen) denn als ein Whodunnit. Gar nicht erst mitraten. Einfach kucken.

Das erste Drittel nach der Rückblende ist recht dialog-lastig, danach wird eine beachtliche Sammelbestellung Grabsteine fällig und die Auflösung im dritten Akt ist clever konstruiert (wenngleich dadurch ein paar der Prämissen aus dem ersten Akt wieder entlarvt werden — und unerwartet die Kamera als unzuverlässigen Erzähler zu deklarieren, das gibt bei mir ein Minus für den Autor).

Alles in allem aber erfüllt der Film seinen Unterhaltungsauftrag, und die Dialoge sind zwischen lakonisch und hirnzerweichend. 

So, genug gespoilert. Falls das bei einem sechs Jahre alten Film überhaupt noch geht.

http://www.imdb.com/title/tt0425210/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechs − 4 =