Nach all den Jahren … Lebewohl, Strato!

7 Okt

So, das war’s. Die letzte Domain befindet sich im Umzug, und der Vertrag für die Web-Visitenkarte M ist zum Frühjahr 2013 gekündigt. Nach 13 Jahren habe ich die Geschäftsbeziehung zu Strato beendet, problemlos (bisher) und per Mausklick. Keine Spur von den oft kolportierten erschreckenden Geschichten der früheren Jahre, wo man bisweilen den Eindruck hatte, wenn man da unterschreibt, dann mit Blut.

Unzufrieden war ich mit den Dienstleistungen dort nie; es gab drei Domains, die auf externe Quellen verwiesen (und für die Strato sogar den Proxy machte, nice), sowie ein paar Postfächer für den Familiengebrauch. Wenn es Aussetzer gegeben haben sollte, so sind sie mir nie aufgefallen. Daher gehe ich dort nicht im Groll oder so, sondern einfach wegen der Konsolidierung — das ganze verstreute historisch gewachsene Zeug meiner 1,5 Jahrzehnte online soll in den nächsten Wochen und Monaten endlich mal in eine einzige Daten-Mulde hinein sickern.

Der Leistungsumfang war von Anfang an nie das Haupt-Augenmerk, wieso ich zu Strato ging bzw. blieb. So als Referenz, weil’s mein Produkt offiziell gar nicht mehr gab und ich nur als Legacy mitgeschleppt wurde, vermute ich: Für die zuletzt 3,49 Euro im Monat gab’s 10 Baukasten-Seiten inklusive, bzw. 200 (in Worten: zweihundert) MB Webspace ohne irgendwas wie Skripte oder Datenbanken. Mehr Old School kann man glaub’ ich heute gar nicht mehr werden, selbst wenn man’s drauf anlegt.

So als nostalgischer Rückblick: Beim Einrichten damals 1999 kostet eine Web-Visitenkarte 59 Mark 40 zuzüglich 49 Mark Einrichtungsgebühr! 2006 war der Monatspreis dann 2,99 Euro, 2007 eine Erhöhung auf 3,49 Euro. Da waren dann auch schon 4 Domains aus dem Hauptkreis inklusive, die ich aus Mangel an Dringlichkeit oder Motivation nie wirklich ausgenutzt habe — den großen Frust-Shutdown meiner Webpräsenzen habe ich 2005 gefahren. Patent-Nonsens, Abmahn-Abzocke, Spam, der ganze News-Dreck damals hat mir irgendwie die Kreativ-Düsen verstopft.

Wieso ich jetzt überhaupt nochmal damit anfange? Vielleicht, damit ich — da beruflich auch damit verbandelt — einfach hier meine Fingerübungen machen kann.

In diesem Sinne … höher und weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn + 5 =