Gratis-Wochen-Ende: Mal wieder Hello & Bye, bye, Azeroth

2 Aug

Ich weiß ja nicht ob ich’s nicht schon mal erwähnt habe, aber gelegentlich leiste ich mir eine Prepaid-Karte für Blizzards immer-noch-vorhandenes MMO „World of Warcraft“. Nun ist ja letztes Jahr die … sechste? Erweiterung … Moment …

  1. „Vanilla“ (2004, das mir unbekannte Original)
  2. „Burning Crusade“ (2007, Scherbenwelt-Karte hinzugefügt, „das mit den Weltraum-Ziegen mit russischem Dialekt“)
  3. Wrath of the Lich King“ (2008, Nordend-Karte hinzugefügt)
  4. Cataclysm“ (2010, Vashj’ir- und Tiefenheim-Karte hinzugefügt, „das mit dem Drachen“)
  5. Mists of Pandaria“ (2012, Pandaria-Karte hinzugefügt, „Oh echt jetzt? Leute, die Pandas waren mal als Witz gedacht!“)
  6. Warlords of Draenor“ (2014, Draenor-Karte hinzugefügt, „Garnisonen? Ist das jetzt Sim City oder was?“)
  7. Legion“ (2016, Zerbrochene-Inseln-Karte hinzugefügt)

Also tatsächlich: die 6. Erweiterung.

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das wirklich schon 10 Jahre her ist, dass ich MHH in seinem PC-Zimmer sporadisch beim WoW-Zocken zugesehen und auch mal spaßhalber ein paar Minuten seinen Draenei-Paladin durch die Cartoon-Landschaften gelenkt habe (also zwingend nach 2007). Jedenfalls war MHH, mein „Anwerber“ damals, bei der Warlords-of-Draenor-Erweiterung nicht mehr aktiv dabei, da ging’s für 120 Tage (2x Prepaid) mit Mr. J durch die Lande für die endlos scheinenden Aufgabe, genügend Dinge einzusammeln, die unseren Spielfiguren wieder die Erlaubnis für fliegende Untersätze in den neuen Landen gaben.

Die neue Erweiterung habe ich mir also tatsächlich auch geleistet, allerdings mit deutlicher Verspätung (da gab’s mal einen Gutschein beim örtlichen Drogerie-Markt, da dachte ich mir das kann man ja mal mitnehmen). Installiert, aber nie gespielt bis letzte Woche. Natürlich bleibt Blizzard-Activision schon rein Werbung-mäßig auch an den inaktiven Benutzerkonten dran, und tatsächlich gab’s eine Gratis-Woche. Schlüsselcode aus der Mail eingeben, eine Woche spielen.

Das habe ich hinausgeschoben bis zum letzten Gültigkeits-Tag, weil einfach viel anderes Echtes-Leben-Zeug zu tun war. Es einfach verfallen zu lassen war mir dann aber doch zu schade, denn auch wenn natürlich grafisch mittlerweile schon ganz andere, „realistischere“ Spiele den Markt angeben, finde ich den Grafik-Stil und die teilweise recht schräg-verspielten Ideen und den Fantasy-Klischee-Mix, die Blizzard immer wieder ausrollt, doch ansprechend.

Am letzten Tag hat sich dann tatsächlich noch Mr. J mit eingefunden und mir die letzten 1½ Spielstunden bis zum Hinauswurf vom Server über die Schulter gesehen. Hatte ich in der Woche vorher noch meine Paladin-Figur durch die neuen Gegenden gehetzt, war an dem Abend meine Hexenmeisterin an der Reihe, die Einstiegs-Story in die neue Erweiterung durchzumachen.

Fazit: Viel zu entdecken, immer noch verspielt, immer wieder schräg, immer noch Spaß. Vielleicht bin ich auch leicht zu unterhalten. Vermutlich.

Jedenfalls, um Mr. J zu zitieren: „Und wenn du dir wieder eine Zeitkarte kaufst, dann will ich wieder zuschauen.“ Hmmm. Also doch noch mal eine 2-Monats-Karte? Ach, vielleicht zur nächsten Urlaubswoche.

Oh weia, was sind wir nur für ewige Nerds.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

7 − sieben =